1920 Lieder der Märzrevolution

Grenzgänger & Frank Baier

Art.Nr.: 1CD6543-2
CD, 2006
 à  17,95 € |

Mit einer unterhaltsamen Mischung aus Rap, Irish Folk und Bänkelgesang gelingt es den Grenzgängern und Frank Baier, eine vergessene Revolution wieder auszugraben.

Das ist ein pures intellektuelles und ästhetisches Vergnügen, lehrreich und unterhaltsam zugleich.

Da gibt es satirische und sentimentale Töne, Rap und Kampflieder, Schnulzen und Spottverse, Anklagen und stolze Bilanzen, Bonzenschelte und Klassenbewusstsein (ein Wort, das aus der Mode gekommen ist wie die Sache selbst - sehr zur Genugtuung derer, die genau wissen, woher sie ihre Privilegien beziehen).

68 Seiten ist das Beiheft dick. Es enthält die Liedtexte und weitere nützliche Informationen. Diese CD gehört in jede Schulbibliothek!

Thomas Rothschild (Titel-Magazin, 24.2.2006)

Preis der deutschen Schallplattenkritik

CD 1

  1. Intro
  2. 1920
  3. Soldatenlied
  4. Völker hört die Zentrale
  5. Radiocollage
  6. Frühling im Revier
  7. Im Ruhrgebiet
  8. Bonzen
  9. Lied der Bergarbeiter
  10. Wir sind der Pöbel
  11. Der alte Muhs
  12. Wer zettelt immer die Kriege an
  13. Zu Essen in der Stadt
  14. 14% Dividende
  15. Bei Duisburg sind viele gefallen
  16. Jetzt schlägt's 13
  17. Die Internationale
  18. Die Toten an die Lebenden
  19. Schritt für Schritt ins Paradies
  20. Es zog ein Rotgardist hinaus
  21. März-Rap 1920