Best of Live - Jaques Brel

Cover der CD "best of live" von Dominique Horwitz

Dominique Horwitz

Art.Nr.: 2CD96227-2
Doppel-CD, 2012
 à  16,95 € |

Horwitz in Höchstform: Mitschnitt vom 2002er-Konzert in Düsseldorf.
1997 gab es den ersten Abend mit Jacques-Brel-Liedern von Dominique Horwitz in den Hamburger Kammerspielen. Ein stürmisch umjubeltes Ereignis. Das "Hamburger Abendblatt" schrieb: "Da schlüpft ein Großer in die Haut eines ganz Großen und bleibt doch er selber." Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang.
Fünf Jahre und 300 Konzerte später traten Dominique Horwitz und sein Fünf-Mann-Orchester an mehreren Abenden im Düsseldorfer Savoy Theater auf. Mit glasklarem Sound und feiner Grandezza musiziert die Band: Klavier, Schlagzeug, Kontrabass, Gitarre und der 2007 viel zu früh verstorbene Akkordeonist Efim Jourist liefern das melancholische Contra zur Horwitz’schen Ekstase.
Dominique Horwitz lässt den großen Belgier auferstehen - kein Pomp, kein großes Trara. Jeder Ton ist an seinem Platz, Dominique Horwitz in Höchstform. Zwei Stunden reine Spielfreude. Der WDR hat diese Konzerte damals mitgeschnitten und in Ausschnitten gesendet. Auf der Doppel-CD "Best of Live - Jacques Brel" sind diese Aufnahmen, neu bearbeitet und zusammengestellt, nun nahezu vollständig zu hören.

CD 1
 1  La valse a mille temps 
 2  Les bonbons 
 3  Les paumes du petit matin 
 4  Les bourgeois 
 5  Jojo 
 6  Les flamandes 
 7  Les vieux 
 8  Madeleine 
 9  Amsterdam 
10 Ne me quitte pas 
11  Bruxelles 
12 Les singes 
13 Le plat pays 

CD 2
 1 Vesoul 
 2 Le moribond 
 3 Fernand 
 4 Marieke 
 5 Knokke-le-zoute 
 6 Jef 
 7 Zangra 
 8 La statue 
 9 Mathilde 
10 Orly 
11 La chanson de Jacky 
12 L'ivrogne