Proletenpassion

Cover der CDs Proletenpassion von Schmetterlinge

Schmetterlinge

Art.Nr.: 2CD233050-2
2 CD-Set, 1987
 à  21,95 € |

Lust auf Geschichtsunterricht? Nein?
Auch dann nicht, wenn es bestimmt nicht langweilig wird?
Und wenn noch ein bißchen Musik im Spiel ist?
Und ganz besonders viel Satire, Sarkasmus und Witz?

Die 1969 gegründete österreichische Politrock-Band „Schmetterlinge“ machte vor allem während der 70er Jahre durch unzählige Tourneen auf sich aufmerksam, in denen Kabarett-Elemente, Improvisationen und natürlich viel Musik miteinander kombiniert wurden.
Der endgültige Durchbruch kam dann 1977 mit dem Album „Proletenpassion“, in dem sie sich mit der Geschichte von Herrschern und Beherrschten auseinandersetzten.  Sechs grosse Themen  bestimmen die Produktion:
- Prolog Die Bauernkriege, um 1500 – 1525
- Die Französische Revolution, 1789 – 1792
- Die Pariser Kommune, 1870/71
- Die „Oktoberrevolution“, 1917
- Faschismus, 1923 – 1945 Epilog
- Die „modernen Zeiten“, ca. 1960 – 1977.

Musikalisch wird man eine große Bandbreite erleben – in die „Bauernkriege“ wurden tatsächlich mittelalterliche Elemente eingeflochten, während man bei der „Pariser Kommune“ auch schon mal einen echt preußischen Marsch zu hören bekommt.

Besonders garstig wird die Zeit des Faschismus dargestellt, in der sowohl die Kapitalisten wie auch die Faschisten so überspitzt dargestellt werden, daß man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll. Besonders hervorzuheben sind hier „Hitlers Blues“, der skurrile aber auch enorm bedrückende Dialog zwischen Thyssen und Krupp und der schon fast kindlich-naive Monolog des Geschichtslehrers, der den Faschismus nur oberflächlich behandelt, unterschwellig aber zugeben muß, daß auch später noch einige Nazis etwas zu sagen hatten: „Mancher stramme SS-Mann kämpft heut‘ gegen Polit-Stress an. Und mancher Herr vom Blutgericht auch heute noch sein Urteil spricht.“

Dadurch, daß man sich in erster Linie an historischen Fakten orientiert hat, ist das Album auch heute noch recht aktuell. Hier wird einem historisches Musikkabarett vom Feinsten geboten, das sicherlich bis heute einzigartig geblieben ist.

Bei der Besetzung der Schmetterlinge fallen einem hier in Deutschland besonders die Namen Willi Resetarits, später bekannt geworden als „Ostbahn-Kurti“ bzw. „Kurt Ostbahn“ und Lukas Resetarits erfolgreicher Kabarettist und „Kottan“ Darsteller, auf

Die Liedtexte stammen von Heinz G. Unger, der die Schmetterlinge während ihrer „großen Zeit“ in den 70er Jahren durch seine Mithilfe unterstützte.

Die „Proletenpassion“ wurde im Mai 1976 bei den Wiener Festspielen uraufgeführt. - Es folgten 130 Aufführungen bis November 1977. Davon 80 in Deutschland. - Die Einspielung der „Proletenpassion“ wurde von August bis Oktober 1977 vorgenommen.

Titelfolge:
CD 1
1. Wer schreibt die Geschichte
2. Wir hatten Gräber und ihr hattet Siege
3. Lied des Geschichtslehrers
4. Die Bauernkriege
5. Des Bauern große Not
6. Die 12 Artikel des Bauern
7. Luther: An die Bauernschaft
8. Kampflied der Bauern
9. Bericht über Florian Geyer
10. Bericht über Thomas Münzer
11. Ein neues Reich, ein besseres Reich
12. Luther: Originalzitat
13. Münzer: Originalzitat
14. Kommt, ihr tausend Haufen
15. Im Mai zu Frankenhausen
16. Lehren der Bauern
17. Mächtelmöchtel
18. Bürger: Philosoph: Proletarier
19. Die große Zeit, die da begann
20. Marianne
21. 14.Juli 1789 Franz. Revolution
22. Lied von der letzten Schlacht
23. Ballade vom Glück und Ende des Kapitals
24. Die Schlesischen Weber
25. Die Pariser Kommune
26. Hunderttausend Arbeitslose
27. Ballade von den zwei ruhmlosen Generalen
28. Lied vom Gespensterzug
29. Wahlaufruf der Kommune
30. Was ist die Kommune
31. Dekrete der Kommune
32. Die Verhandlung
33. Die Frauen der Kommune
34. Chanson vom letzten Kampf der Kommunarden
35. Die Lehren der Kommune
36. Lied der Fragen
37. Tod oder lebendig

CD 2:
1. Lärm und Stille
2. Es fällt ein Soldat bei Tarnopol
3. Babouschka-Lied
4. Lied vom Hausbau
5. Lied der Kleingläubigen
6. Jalava-Lied
7. Erstürmung des Winterpalais
8. Wenn ich wieder reich bin ...
9. Lied von der Partei
10. Stille und Lärm
11. Der Funke fliegt
12. Otto Bauer, Originalzitat
13. Der Schuß von hinten
14. Das Lied von Krupp und Thyssen
15. Hitler's Blues
16. Lied vom A-Sager
17. Vier noble Generale (Lied aus dem spanischen Bürgerkrieg)
18. Faschismuslied des Geschichtslehrers
19. Wir haben nie zu kämpfen aufgehört
20. Companero Victor Jara: presente
21. Fragelied 1
22. Supermarkt Songs
23. Die Geschichte vom Arbeiter Willi K., der sich selber wegrationalisierte
24. Demokratielied
25. Bilanz-Tanz
26. Fragelied 2
27. Sozialismus, der fällt nicht vom Himmel   
Anhören    28. Wir lernen im Vorwärtsgehen