Süverkrüp singt Grasshoffs Bellman

Dieter Süverkrüp

Art.Nr.: 1CD4305-2
CD, 1996
 à  15,95 € |

Carl Michael Bellman (1740-95), der Dichter der Schweden, ist leider in Deutschland nie so  gewürdigt worden wie er es verdient hätte. Ein französischer oder englischer Bellman wäre längst bei uns aufgenommen und vielfach interpretiert worden. Nicht umsonst wird Bellman, von Kennern und Liebhabern seiner Schriften, der nordische Villon genannt.

Fritz Graßhoff, bekannter Maler und Schriftsteller, hat nach jahrelangen Studien in Schweden, 1995  die erste komplette singbare Übertragung des Bellman´schen Epistolars als Buch vorgelegt. Das Buch, Bellman auf Deutsch „ Fredmans Episteln“, bildet die Grundlage zur vorliegenden CD.

Dieter Süverkrüp, Interpret der CD, beschreibt das so: „Die graßhoffschen Übersetzungen, schon als Gedichte vorzüglich, verhalten sich, wenn sie auf ihre Melodien treffen, wie ein guter Wein, der Luft bekommt: Sie entfalten erst die volle Blume. Text und Musik schäkern, treiben Spott miteinander, streiten und versöhnen sich, es entsteht ein amüsantes semantisches Rankenwerk, beinahe wie zwischen Fredman und Ulla Winblad.

Die Musik, übernommen aus französischem Singspiel, europäischem Liedergut oder  zurechtgebogen bis zur Unerkennbarkeit ihres Ursprungs – querbeet von Händel bis Mozart, von Vivaldi bis Pergolesi und ahnungsvoll weiter, Bellman nahm Sie und verband sie mit seinen Texten zu einer fugenlosen Einheit.
Und Süverkrüp hat den Figuren des Carl Michael Bellman Leben eingehaucht. Überschäumende Lebensfreude, Selbstmitleid, Liebe, Trauer und Suff, all die menschlichen Hoch´s und Tief´s zwischen Lustwiese und Leichengondel, all das wird lebendig und greifbar

CD 1

  1. Liebwerte Brüder
  2. Prost, prost! bei Tag und Nacht...
  3. Sterne verschwinden...
  4. Kerl, Du bist alt...
  5. Mutter, wer hat Dich....
  6. Kulkus, alter Pintenbruder...
  7. Nun stimm Deine Geige...
  8. Mollberg, hab acht...
  9. Zupft, Ihr Orpheusknechte
  10. Sturm und Wogen schlafen ein...
  11. Alles in Ordnung?
  12. Movitz, mich trifft der Hammer...
  13. Liebste, an dieser Quelle...