Kurt Schwitters Ursonate

Alexander Voigt

Alexander Voigt

Art.Nr.: 1CD1644-2
CD, 2003
 à  14,95 € |

Der Solofagottist des Rundfunksinfonieorchesters Berlin (Tourneen mit dem RSB, als Kammermusiker und Solist u.a. nach Japan, China, Taiwan, Italien, Spanien, Großbritannien, Schweden, Niederlande, Norwegen und Dänemark, Frankreich, Bulgarien) hat seine Klassikerseele einem Standardwerk des deutschen DaDaIsmus verpachtet und herausgekommen ist ein Ereignis fern aller Klischees.

Die umjubelte Premiere im Schauspielhaus Berlin bewies: das in die Jahre gekommene avantgardistische Material muß nicht an gebräuchliche, altbackene Mittel gebunden bleiben.
Ohne Posen oder Bedeutung erheischende Phrasen gelingt dem Musiker das Kunststück, einem oft zitierten, doch selten aufgeführten Stück, seine Ursprünglichkeit zurück zu geben.
Bewaffnet mit Fagott, Posaune, Wasserrohren, Schläuchen, einer kräftigen Stimme und allerlei Zitaten befreit ein einsamer aber gut gelaunter Meister seines Faches den Nonsens der zwanziger Jahre vom akademischen Staub des Jahrhunderts.

Kurt Schwitters, Maler und Schriftsteller, am 20. Juni 1887 in Hannover geboren, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Dadaismus und schuf mit der Ursonate, den Klassiker dieses Kunststils.

CD 1

  1. Einleitung
  2. Erster Teil:Thema 1-4
  3. Überleitung
  4. Durcharbeitung
  5. Schluss
  6. Zweiter Teil:Largo
  7. Dritter Teil:Scherzo
  8. Trio
  9. Scherzo
  10. Vierter Teil:Presto
  11. Kadenz
  12. Schluss
  13. Fantasie für Fagott Op.86
  14. Monolog für Fagott