Wieder unterwegs

Cover der CD Wieder unterwegs von Hannes Wader

Hannes Wader

Art.Nr.: 1CD88711-2
CD, 1979
 à  16,95 € |

Einer von Waders biografischen Titeln ist „So was gibt es noch“, der sich mit seiner Lehrzeit als Dekorateur auf ironische und kritische Weise auseinandersetzt.

Das Lied „Traum vom Frieden“ ist ein Lied, das der damals sehr aktiven Friedensbewegung geschuldet ist und davon handelt, dass die Menschen alle ihre Waffen in eine Grube werfen und nicht mehr benutzen sollten. Es geht um den Traum, dass die Menschen über Kommunikation ihre Probleme lösen, es keine Kriege mehr gibt und Frieden auf der Welt herrscht.

„Im Garten“ stammt von dem Folksänger Colin Wilkie und wurde von Wader ins Deutsche übertragen.

In dem Lied „Unterschriftensammlung“ thematisiert er, wie Demonstrationen ablaufen, wie Menschen Vorurteile bilden und diese immer zu bestätigen suchen, sowie Religion und Sekten und deren Eigenarten. Auch eine Menge anderer politischer und gesellschaftlicher Themen werden hier angesprochen.

Auch der Titel „Wieder unterwegs“ setzt sich mit gesellschaftlichen Missständen und damals aktuellen politischen Themen auseinander.

Das Lied „Freunde, Genossen“ setzt sich kritisch mit der Überwachung und Abhörung von linkspolitisch orientierten Menschen auseinander und ist eine Reaktion auf den Radikalenerlass entstanden. Solange wie es Menschen gibt, die sich offen und couragiert gegen den Trend des Demokratieabbaus stellen, stellt Wader am Ende hoffnungsvoll fest, werden die Antidemokraten nicht erfolgreich sein, sich durchzusetzen.

Neben Hannes Wader haben folgende Musiker bei der Produktion mitgewirkt:

Martin Kolbe, Ralf Illenberger, Lutz berger, Jörg Suckow, Eberhard Weber

NUR NOCH WENIGE EXEMPLARE - DANACH KOMPLETT VERGRIFFEN!



CD 1

  1. So was gibt es noch
  2. Im Garten
  3. Traum vom Frieden
  4. Unterschriftensammlung
  5. Freunde, Genossen
  6. Schlaf, Liebste
  7. Wieder unterwegs