Best of greatest Hits

Weiherer und die Dobrindts

Weiherer und die Dobrindts

Art.Nr.: 1CD3070182-2
CD, 2015
 à  14,95 € |

Weiherer steht da ganz in der Tradition von Hans Söllner oder Fredl Fesl. Giftig, Bissig, Unbequem der politisch Unkorrekte. Nicht nur in seinen Liedern, auch wenn er seine schrägen Geschichten erzählt.
"Klar will ich kritisch sein. Aber die Leute sollen auch einen guten Abend haben, sollen unterhalten werden. Dann sind sie auch empfänglicher."

Sechzehn Jahre, fünf Alben, und mehr als 1200 Konzerte später geht der beharrliche Weiherer nun mit Band, den Dobrindts! Wie der Bundesverkehrsminister? "Ja, weil der gern in Fettnäpfchen tritt".
Ein Quartett, bestehend aus versierten Jazzern. Nun, geht man vom feinen "Undda Drugg" aus, dem mittels Akkordeon und tanzbarer Rhythmik ein dezent melancholischer Tango-Einschlag verpasst wurde.

Titelfolge   
01  I woit
02  Is des nu mei Hoamat
03  Undda Drugg
04  Des bissal Leb'n
05  Früher nu ganz anders
06  Eia Sissdem
07  Scheiße schrein!
08  Andersrum
09  Und i leb
10  Touchscreen und Berührungsangst
11  Fuck!
12  Heute-Journal
13  Ned so schlimm