Menu

Keine Wahl

Bernd Köhler

Artikelnummer: 1BUJUBK-08
Buch, 2013
12,00 Euro

  • Beschreibung
    Immer wenn es in einen Arbeitskampf geht, erinnern wir uns an unsere Kultur”, brauchen wir Texte, Lieder, die unsere Sichtweise verdichten. Zwischentöne, die Mut machen, bei Laune halten, Solidarität schaffen und abseits Stehende zum Nachdenken bringen.
     
    Es ist sicher nicht gewagt zu behaupten, dass das Gelingen eines Arbeitskampfes auch von der begleitenden kulturellen Präsenz abhängt. Was wäre die Geschichte der Arbeiterbewegung ohne ihre Lieder, ohne Künstler, die sich mit ihren Kunstwerken an die Seite der Entrechteten, der Besitzlosen, der Lohnabhängigen gestellt hatten?

    Es gibt den geflügelten Ausspruch: “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” – auf Töne, Gedichte, Filme, Theaterstücke etc. trifft das ebenso zu. Es gibt viele Kolleginnen und Kollegen, denen Textzeilen von Liedern oder Gedichten zum lebensbegleitenden Maßstab für ihr Handeln wurden. Das gilt für die Älteren wie auch für junge GewerkschafterInnen, die zum ersten Mal ein Gewerkschaftsseminar besuchen.

    In diesem Buch finden sich Lieder, Balladen und Gesänge, die im Zusammenhang mit Arbeitskämpfen entstanden. Sie berichten von Haltungen, Zielen, Erfolgen aber auch von Niederlagen und wie sie verarbeitet wurden. Eingebettet in die Erzählungen kompetenter Zeitzeugen, ergeben sich Einblicke in einen überraschend bewegten Teil der bundes-deutschen Gewerkschaftsgeschichte.

    160 Seiten, 2 Farben. Mit Notationen, Akkorden und erklärenden Texten zu den Liedern.
    Ergänzend zum Buch gibt es auch eine CD mit Liedern und Balladen aus Arbeitskämpfen!

weitere Artikel von Bernd Köhler

weitere Artikel aus Bücher - Hörbücher