Menu

Das Kölner Konzert 13. November 1976

Wolf Biermann

Artikelnummer: 2DV96235-8
DVD, 2011
21,95 Euro

  • Beschreibung

    Das legendäre Konzert des Liedermachers, erstmals in voller Länge auf Doppel-DVD!

    Ab 1965 galt für Wolf Biermann in der DDR nicht nur ein Auftritts- und Publikationsverbot, sondern auch ein Reiseverbot, und zwar sowohl nach Ost als auch nach West.

    1976 wurde dem Liedermacher und Dichter überraschend die Ausreise zu einer Tournee nach Westdeutschland genehmigt. In Köln gab er am 13. November desselben Jahres vor 8000 Menschen sein erstes Konzert nach fast zwölf Jahren Auftrittsverbot.

    Statt der geplanten zwei Stunden dauert das Konzert schließlich vier. "Man hat mich so viele Jahre gebeten, nicht zu singen, dass man mich nun wieder bitten muss, mit dem Singen aufzuhören", sagt Biermann über seinen ausgedehnten Auftritt - der für ihn existenzielle Folgen hat.

    Dass die Ausreise nur genehmigt worden war, um Biermann auszubürgern, war damals noch niemandem klar. Drei Tage später kam die Meldung, dass "Biermann das Aufenthaltsrecht in der DDR aberkannt worden ist".

    Mit den Protesten im Westen hatten die verdorbenen Greise im Politbüro gerechnet, nicht aber mit dem Protest im eigenen Land. Tausende Menschen ergriffen dort Partei für Biermann, viele bezahlten dafür mit jahrelanger Haft. Zahlreiche Schriftsteller und Schauspieler verließen die DDR - der Anfang vom Ende des real existierenden Sozialismus.

    Auf zwei DVDs ist erstmals das ganze Konzert in dreieinhalbstündiger Länge zu sehen.

    2 DVD mit insgesamt 215 Minuten Laufzeit

weitere Artikel von oder mit Wolf Biermann

weitere Artikel aus Liedermacher - Chanson

weitere Artikel aus DVD