Menu

Artikelnummer: 1CD98660-2
CD, 2014
14,95 Euro

  • Beschreibung
    Das erste Meisterwerk des Münchner Kabarettisten und Humoristen.

    Gerhard Polts satirische Karriere begann 1976 mit einem Hörspiel über die Luxussanierung einer Münchner Straße.

    In einem leer gekündigten Haus treffen sich die letzten Mieter - Kneipengänger, Politiker, Kriegsinvaliden und "Herr Tschabobo aus Tschurangrati".
     
    An die 50 Figuren echauffieren sich über teuflische Spekulanten.

    Und Polt spricht sie alle selbst. Phänomenal unterhaltsam und treffsicher.

    Auch heute oder gerade heute ist "Als wenn man ein Dachs wär’ in seinem Bau" ein hochaktuelles Stück über Gentrifizierung in der Großstadt.

    Titelfolge:
    01 Man weiß,woher der Wind pfeift... 
    02 Ich hab den Brief dagehabt... 
    03 Diese alten Bürgerhäuser... 
    04 Die Leute sind nicht präpariert... 
    05 Die sollen doch froh sein... 
    06 Wir haben doch die Schwierigkeiten... 
    07 Urbanes City-Planning... 
    08 Des klingt jetzt a biss'l komisch... 
    09 Jetzt ham's den Wirt zugmacht... 
    10 Sagen wir moa... 
    11 Aber wissen sie... 
    12 Zum Beispiel bei der Frau Demler... 
    13 Natürlich war es manchmal... 
    14 Freilich,das ist schon verzwickt... 
    15 Haus Nummer 71... 
    16 Eine Initiative ist etwas sehr Gutes... 
    17 Ich habe also einen Studenten... 
    18 Mit der Politik,da hören s' mer auf... 
    19 Es zieht durchs ganze Haus... 
    20 Der Mieter ist eigentlich... 
    21 Meine Frau ist mir weggestorben... 
    22 Wegen meiner brauchts das gar net... 
    23 Als wenn man ein Dachs wär'... 
    24 Ein Menü zum Beispiel... 
    25 Und des sag ene glei... 
    26 Dem James hat es...

weitere Artikel von oder mit Gerhard Polt

weitere Artikel aus Kabarett - Satire

weitere Artikel aus Bücher - Hörbücher